FAQ's ROCK OIL

Was ist Viskosität?
· Viskosität ist die „Fließfähigkeit“ von Öl
· Es ist die Maßeinheit der Öl Dicke und Fließfähigkeit bei bestimmten Temperaturen
· Viskosität verändert sich mit der Temperatur
· Öl ist dicker bei Kälte und dünner bei Hitze


Was bedeutet der Viskositätsindex?
· der Viskositätsindex sagt aus wie sehr das Öl ausdünnt wenn es erwärmt wird
· er stellt die Veränderung der Viskosität innerhalb eines vorgegebenen Bereichs von Öl dar
· höhere Nummern repräsentieren eine kleinere Veränderung, während kleinere Nummern eine größere Veränderung bedeuten
· je höher die Nummer, desto besser - denn das bedeutet ein stabileres Öl


Was ist S.A.E?
· S.A.E. bedeutet Society of Automotive Engineers
· die S.A.E. klassifiziert Motorenöle nach der Ölviskosität und den Temperaturbereichen in welchen das Öl eingesetzt werden kann
· die Viskosität wird durch Nummern angegeben


Für was steht das „w" und die Zahlen davor/ dahinter?
· das „w“ bedeutet die Wintertemperatur des Öls bzw. die Tieftemperaturviskosität
· die kleinere Viskositätsangabe davor sagt also aus, bei welchen niedrigen Temperaturen das Öl eingesetzt werden kann (5w30 fließfähiger im Winter als 15w40)
· die höhere Viskositätsangabe dahinter deutet an, bei welchen hohen Temperaturen das Öl effektiv eingesetzt werden kann (10w60 für höhere Temperaturen ausgelegt als 10w40)


Unterschiede von Einbereichs- und Mehrbereichsöl?
· Einbereichsöle werden benutzt, wenn die Temperatureinsatzbedingungen relativ stabil sind
· Mehrbereichsöle sind innerhalb einer weiten Temperaturrange einsetzbar
· Mehrbereichsöle erfüllen sowohl Sommer- und Winteranforderungen
· Mehrbereichsöle besitzen künstlich veränderte Eigenschaften um Viskositätsveränderungen bei steigenden Temperaturen zu vermindern (höherer Viskositätsindex)


Warum braucht man Mehrbereichsöle?
· ein 10w40 fließt bei niedrigen Temperaturen wie ein SAE 10 und bietet gleichzeitig bei höheren Temperaturen den Schutz eines SAE 40
· in anderen Worten, ein SAE 10w40 Multigradeöl erfüllt die Anforderungen für ein SAE 10 Öl bei tiefen Temperaturen und die eines SAE 40 Öl bei hohen Temperaturen


Wie arbeiten Mehrbereichsöle?
· denken Sie an die Polymere (Viskositätsindexverbesserer) die als lange Ketten beigefügt wurden
· bei tiefen Temperaturen rollen sich diese ganz eng zusammen und haben nur einen geringen Einfluss auf die Ölviskosität
· bei hohen Temperaturen entfalten sie sich und hemmen durch ihre Struktur die Bewegung im Öl
· dieses vergrößerte Volumen der Polymer Rollen schützt das Öl vor dem Ausdünnen und erlaubt im so einen effektiven Schutzfilm bei höheren Temperaturen zu bilden